Beste Zeit für Verkäufer und für expansionswillige Immobilienverwalter

Am 25. März fand das Online-Opening statt. Rund 50 Teilnehmer aus dem gesamten Bundesgebiet folgten den Ausführungen von Prof. Dr. Holger Wassermann, Experte für zukunftsfähige und praxisnahe Nachfolgekonzepte.

Die Rahmenbedingungen für den Verkauf und den Kauf eines anderen Unternehmens sind  gegenwärtig außerordentlich günstig. „Neben niedrigen Zinsen für die Kaufpreisfinanzierung stehen zu Beginn der 2020er Jahre besonders viele Unternehmen vor dem Problem einer Nachfolge-Regelung, vor allem in den neuen Bundesländern“, so Wassermann.

Ob Verkauf oder Kauf eines Unternehmens – wer sich Wettbewerbsvorteile sichern will, sollte sich frühzeitig mit dem Thema auseinander setzen. Bis zu drei Jahren kann es dauern, bis alles unter Dach und Fach ist. Ausgebremst wird der Prozess regelmäßig bei z.B. der Wert- und Preisfindung. Aber auch psychologischen Faktoren spielen regelmäßig eine entscheidende Rolle.

Für jüngere Hausverwalter, die sich durch den Zukauf von Wohnungsbeständen ein rentables Unternehmen in stabiler Größenordnung aufbauen wollen, sei es laut Wassermann in jedem Fall jetzt die richtige Zeit. Ob komplementäre Dienstleistungen als alternative oder ergänzende Strategie sinnvoll sind? „Hier stellt sich stets die kritische Frage, ob mit dem Einstieg in ein anderes Geschäftsmodell die bisherige Rentabilität verbessert wird“, so Wassermann. Diese Frage lasse sich schlussendlich nur mit klaren Vorstellungen über die eigenen Kriterien für eine wirtschaftliche Unternehmensführung beantworten.

Diskutieren Sie mit uns – am 22. April um 14 Uhr.

Die Gesprächspartner:
– Prof. Dr. Thorsten Krings
– Prof. Dr. Holger Wassermann
– Robert Lenz, Pfeuffer Immobilien Nürnberg
– Peter Losen, Wohnbar AG Berlin

 

-> Hier geht es zur Anmeldung.